Zwischenerwerb von Flächen

 

 

Die SLS GmbH bevorratet und sichert Flächen für ihre Investitions- und Entwicklungsvorhaben.

 

 

 

 

Neben dem Grunderwerb von Flächen für unmittelbar bevorstehende Maßnahmen im Auftrag des jeweiligen Trägers ist die Sächsische Landsiedlung auch im Zwischenerwerb tätig.

Sie kauft selbst Grundstücke auf dem Bodenmarkt und bevorratet diese mit folgenden Zielen:

  • Spätere Bereitstellung für infrastrukturelle Vorhaben, deren Planung noch nicht festgestellt und beschlussreif ist.
  • Bereitstellung für Privatinvestitionen einschließlich/oder der dazugehörigen Flächen für Ausgleich und/oder als Ersatz für den Entzug bei Landwirten.
  • späterer Verkauf an Landwirtschaftsbetriebe, deren Mittel einen sofortigen Erwerb nicht erlauben. Dabei ist die Realisierung mehrere Modelle wie z.B. mittelfristige Zwischenverpachtung, Pacht-Kauf- Vertrag, Ratenkaufvertrag etc. verhandelbar.

Die SLS GmbH hilft und unterstützt aktiv bei der Erhaltung der Agrarstruktur.